1960

König:

Friedel Seiger

Königin:

Hilda Könker

 

 

Hofmarschall:

Hans Knepper

Adjutant:

Heinz Offer

 

 

Ehrendamen:

Gisela Offer, Gertrud Seiger

 

 

Kinderkönigspaar:

Fritz Drees mir Sigird Rodefeld

 

Bei der durchgeführten Vorstandswahl wurde der alte Vorstand wieder gewählt. Das Kommando für das Offizierskorps übernimmt im folgenden Jahr Wilhelm Pauge, da Fritz tappmeyer als Majestät diesen Posten nicht übernehmen kann. Der Beitrag wurde auf 8,-- DM festgelegt. Das Schützenfest war ein wahres Volksfest das trotz eintretenden Regens am Sonntag die Gäste und Schützen kaum in den Zelten lassen konnten.

Adlerfabrikant Fritz Brinkmann wurde für fünfzigjährige geleistete Arbeit mit der großen Verdienstmedaille des Vereins ausgezeichnet. Am Montag gegen 16.30 Uhr konnte Friedel Seiger das letzte Stück vom Adler abschießen. Er wurde als Friedel I. ausgerufen. Mit dem Festball fand "das Fest des Jahres" seinen Abschluss.

Bei den schießsportlichen Veranstaltungen konnten die Aschener Schützen, angefangen bei den Kreismeisterschaften und Gaumeisterschaften, bis hin zu den Landesmeisterschaften, hervorragende Leistungen erbringen. So konnten die Jungschützen das Gau-Jugendbanner, sowie bei den Landesmeisterschaften einen zweiten Platz erringen. Außerdem wurde der Gau-Jugendwanderpreis siegreich verteidigt.

Als Jugendschießwart bestanden die Prüfung Heinz FLottmann und Wilfried Lammert mit der Note gut. Die "Beste-Mann-Kette" errang Erwin Weiß.

Folgende Schützenkameraden verstarben im letzten Jahr:

Heinrich Lange, Heinrich Thias, Heinrich Ehlert, Gustav Bacholz.

Neu aufgenommen wurden elf Schützenkameraden.