Geschichte der 4. Flak

Die 4.Flak wurde irgendwann 1969 in gemütlicher Runde (Bierlaune) von Rudi Erdmann, Hans Quade, Heinrich Meier und Helmut von Basum ins Leben Gerufen.

Warum 4.Flak
Es war wohl den Gründern beim Festumzug zu leise so überlegte man "Schweres Geschütz" auf zu fahren. Schweres Geschütz?? (Handwagen zweirädrig mit Rohr) Der erste Schuss wurde mit den Worten begleitet, Schabautz - Schiebum jetzt wackelt ASCHEN CITY.
Wer das wohl WAR??????????????? ??????????????


4.Flak wird erweitert
7 Jahre gingen ins Land, da musste eine größere Kanone her.
Wir mussten Mobil werden, man fand einen alten Kramer Bj.41 bei Tappi sen. in der Hütte. Nach 7 Monaten harter Restaurationsarbeiten (100 l Herforder) fing er im Jahre des Herrn 1976 wieder an zu laufen.
Nach eben so langer harter Arbeit und Schweiß kam noch ein zwei-Achs-Landwagen mit 4 Sitzen und Kanonenrohr (Kaliber 250 ) dazu.

Die ersten Verluste tauchten in den Geschichtsbüchern 1988 auf. Der Kramer und die Kanone fielen bei einem Einsatz. Gott hab sie selig. Eine modernere Ausrüstung musste eingekauft werden. Der 11er Deutz Bj. 49 mit neuer Kanone kam 1989 zum Einsatz.
Und ist heute noch im Dienst!!


Alles Gute und bis zum nächsten Fest "wir sehn uns" denkt dran, und dieses wünscht mit Zick und Zack die 4.Flak.